Archive für Beiträge mit Schlagwort: Ausstellung

Vom 27.Juni bis 20. September zeigt das ‚Geistliche & Kulturelle Zentrum Kloster Kamp‚ Malerei von Ulrike Int-Veen aus Dinslaken. Der Titel geht zurück auf die Begegnung mit einem Granatapfel, der sich eines Tages in einem der Bilder zeigte. Grundsätzlich gehören die Arbeiten aber zur ‚ungegenständlichen‘ Malerei‘. Seit 1999 ist die Ulrike in eigenem Atelier als Malerin wie auch als Dozentin tätig, seit 2009 im Kreativ.Quartier Lohberg (Ex-Zeche Lohberg)an der Hünxer Straße in Dinslaken.

Die Vernissage wurde bereichert durch die Live-Musik-Performance von Samirah Al-Amrie  auf dem ‚Hang‘ einem geradezu mystischen Instrument (aus der Schweiz!)    https://www.youtube.com/watch?v=VsnjWdFWPao&feature=youtu.be

Zu sehen noch bis 20.9.- Werktag 09.00 Uhr – 17.00 Uhr, Samstag 14.00 Uhr – 17.00 Uhr, Sonn- und Feiertag 11.00 Uhr – 17.00 Uhr

From June 27 to September 20, shows the Spiritual & Cultural Center Klosterkamppainting by Ulrike IntVeen from Dinslaken. The title stems from an encounter with a pomegranate who one day showed up in one of the pictures. Basically, the work includes but to non-representational‘ painting . Since 1999, Ulrike has worked as a painter and as a teacher in a private studio, since 2009 in Creative.Quarter Lohberg (former Zeche Lohberg) that , on  Hünxer Sraße in Dinslaken.

The vernissage was enriched by the live music performance by Samirah AlAmrie on the hang an almost mystical instrument (from Switzerland!) https://www.youtube.com/watch?v=VsnjWdFWPao&feature=youtu.be

On view until 20.9.- day 09.00 h 17.00 h, Saturday 14.00 h 17.00 h, on Sundays and holidays 11.00 h 17.00 h

Advertisements

10450756_440622636102247_8737129883874181785_n

Wien ist nicht eben um die Ecke – schade eigentlich, seit einiger Zeit landet der Newsletter von Art & signature in meinem E-Briefkasten. immer wieder anregeend

LILLIAN BASSMAN & PAUL HIMMEL | BETTINA LEIDL IM INTERVIEW

Vienna is not just around the corner a pity 

the Newsletter of Art & signature lands in my email box for some time . always inspiring

'Alte Molkerei' nov 2014 (c) Tobias Herrmann

‚Alte Molkerei‘ nov 2014 (c) Tobias Herrmann

…wurde ich bisher noch nicht, das freut mich besonders: http://www.solebich.de/wohnen/article/paradise-now-interview-mit-philuko/745665  mein Nickname dort ist ‚Artobi‘

not yet even mentioned in an interview which I am especially pleased: http://www.solebich.de/wohnen/article/paradise-now-interview-mit-philuko/745665 my Username there is Artobi

DSC_0003http://www.rp-online.de/nrw/staedte/geldern/streifzug-durch-gelderns-kunstszene-aid-1.4574681

also bei uns am Ostwall habe ich niemanden von der Zeitung gesehen, die Bilder von Peter B. hat der Schreiben vielleicht schon vorher gekannt, ist vielleicht auch Pech, wenn man nicht ‚weltbekannt‘ ist. Die Zeit war dennoch nicht ganz umsonst – das ‚Selfie‘ ganz rechts ist in den zwei Tagen entstanden ich wollte ein bisschen ‚art in progress‘ zeigen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

aus meiner Sicht natürlich nur…

 

Wegweiser :     1_Flyer_Atelierrundgang_2014

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der vergangene Sonntag hatte ein Highlight: Das Konzert von Julia Hülsmann (z. Zt. improviser in Residence in Moers) und Achim Tang in der Kombination mit Bettina Hachmanns Rauminstallation ‚Begegnung + Verbindung‘ im romantischen Scloss Wissen bei Weeze, das ganze kam zustande durch die Zusammenarbeit mit den sehr netten Organisatoren vom ‚Lokal Harmonie‚ in Duisburg-Ruhrort. (dort besteht die Chance am So 21.9. das Konzert noch einmal zu erleben, mit einer Diashow über die Installation und deren Entstehung)

Hier der Link zu einem Pressebericht, wo ich sage: ‚Hut ab!‘ (deshalb schreibe ich auch nicht mehr, es wäre nur Wiederholung…

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kevelaer/faszination-durch-licht-und-ton-aid-1.4528156

This past Sunday was a highlight: the concert of Julia Hülsmann and Achim Tang in combination with Bettina Hachmanns room installation meeting + connection‚, the romantic Schloss Wissen in Weeze, all came about by working with the very nice organizers of the local harmony in Ruhrort. (there is a chance on Sat 21.9. experiencing the concert again, with a slideshow of the installation and its genesis)

Here is the link to a press report, where I say: Hats off!‘ (that’s why I do not write more, it would only be repeating

Fotos (c) Marco Wasser

DSC_0005a DSC_0006a DSC_0004a

Diese Arbeiten sind noch in Arbeit, mehr oder weniger, in Vorbereitung auf das Projekt ‚KeimZeit‘  für die Ausstellung ab 30.3. in der Kulturscheune  in Issum-Sevelen, ein Konzert mit improvisierter Musik findet im Rahmen der Vernissage „KeimZeit“ des Kulturverbundes Niederrhein e.V. am 30.3.2014 ab 12.00h mit der Formation „Orkestra Crosscultura“ (ca. 13.00- 14.00h) statt.

This work is still in progress, more or less, in preparation for the project ’seed time‘ for the exhibition from 30.3. in the culture barn ‚c’est la vie‘ in Issum-Sevelen, a concert of improvised music is part of the Vernissage „seed time“ of the cultural association Lower Rhine eV on 30/03/2014 from 12:00 with the formation „Orkestra Cross Cultura“ (approx. 13:00 – 14:00) instead.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Jürgen Küster/Jörg Möller ‚tun die nix‘ Ausstellung noch bis 30. März

http://juergenkuester.files.wordpress.com/2014/02/karte-tun-die-nix.pdf

…wirklich sehenswerte Ausstellung, beide Künstler haben nicht nur zusammen ausgestellt sondern auch auch zusammen gearbeitet ‚Zweifertig‘ haben sie das genannt, beide Künstler zeigen verschiedene Techniken einschl. Videos  http://www.hj-kuester.de/?cat=195

Tag danach/day after: http://juergenkuester.wordpress.com/2014/03/10/der-tag-danach-ist-der-tag-danach/

Jürgen Küster / Joerg Moeller tun die nix‘ exhibition until 30 March

really interesting exhibition, both artists have not only exhibited together but also working together ‚Zweifertig they have called, both artists demonstrate various techniques including videos

-aktuell-

Jürgen Küster Zelle K5 Atelierausstellung ‚klein klein #2‘  7. und 8. Dezember

Arbeiten aus: ‚Buchalovs Freunde – Holzschnitt‘, ‚Double Bind‚, ‚Mischteile‚, ‚zweifertig‚, ‚Seelenkästen‚ – faszinierend vielschichtig – und ich bin weit davon entfernt alles zu verstehen – einfach im Moment einer der kreativsten Kunstschaffenden hier am Niederrhein.

Über Christoph Heek erreichte mich folgende Einladung:

noch bis 15. Dez. (Auktion)e-flyer-e1384437259922

Wir laden Sie hiermit herzlich zur Auktion von 175 Werken zeitgenössischer Kunst ein, die in der Ausstellung  “ im ACEC-Gebäude in Apeldoorn/NL, Roggestraat 44 (gegenüber dem
CODA-Museum) zu sehen sind.Die Auktion findet am Sonntag, 15. Dezember um 14:00 Uhr in den Ausstellungsräumen statt. Als Auktionatoren konnten mit Olaf Prinzen, Stadtrat von Apeldoorn zuständig u. a. für Kunst und Kultur, und Nathan Stucker, ebenfalls Stadtrat von Apeldoorn und zuständig für Wirtschaft, hochrangige Kräfte für den Verkauf gewonnen werden.

Die Kunstwerke sind zu sehen unter: http://www.acecgebouw.nl/veiling-2013/
c: Christoph Heek

c: Christoph Heek

 

Herzensnahrung

Dhamma-Reflexionen von Ajahn Jayasāro

artblog theresia heimbach

neuigkeiten aus meinem atelier

linislife

Gedanken und Gedichte von mir für die Welt :-)

vollytanner

Just another WordPress.com site

Pixartix

... wenn Pixel tanzen lernen

doloresrichter

Inspirationen und Angebote von Dolores Richter

schattenbeauftragte

Eine Welt ohne Schatten wäre unsichtbar, und die Schatten sind nur zu sehen, wenn es Licht gibt.

Lichter.Horizont

Vom Hier und Jetzt, von Gestern und Morgen, vom Dann und Wann

kittydaisyandlewis

The band Kitty, Daisy & Lewis

Frau Gehlhaar

Über das Großstadtleben und das Rollstuhlfahren

Ateliernews Jörg Möller

News aus dem Atelier

lamiacucina

Koch-blog für Geniesser. Rezepte. Gourmandisen. Hintergrundwissen

Vera Komnig

Art/ Paintings and more...

%d Bloggern gefällt das: