Archive für Kategorie: Kunst. Art. Studio

IMG_0989

Projektraum Bahnhof in Kleve

http://www.sjaakkooij.com/panels/

http://deanruddock.de

http://paularoesch.de

im http://www.bh25.de

hat sich gelohnt, den Nachmittag dort ausklingen zu lassen….

was worth it to end the afternoon there ….

Advertisements

…befindet sich die Freie Akademie für Malerei FAfM  unter Leitung von Jens Kilian der dort auch sein Atelier betreibt. Jens gehörte auch zu meinen Dozenten, als ich von 1997 bis 2001 am Novalis Hochschulverein Kamp-Lintfort Malerei studierte.

Ein Blick aus dem Fenster….IMG_0558

Eine Einladung der fAfM :

http://www.fafm.de/arbeitsausstellung/ 

Am 23 Juni um 19 Uhr eröffnen wir mit einem kleinen Konzert eine Ausstellung mit Werken aus der Vollzeitausbildung. Es werden Arbeiten aus den Bereichen der Zeichnung, Farbstudien in Monotypie, Figürliche Malerei und ungegenständliche Malerei zu sehen sein. Alle sind hierzu herzlich eingeladen.

Kleine Schwester der ‚art cologne‘  – ich weiß nicht ob das zutrifft – Entdeckermesse für zeitgenössische Kunst, überschaubarer als die ‚art cologne‘  auf jeden Fall …

Ein paar Eindrücke:

Zuerst einmal das schrägste/abgefahrenste was ich auf dieser Messe gesehen habe:

Processed with MOLDIV

Esmeralda van Malde    https://www.saatchiart.com/account/artworks/932829  

IMG_0551

http://koelner-liste.org/de/ 

Sehr schöne Landschaftsanmutungen:

IMG_0552

www.evelina-vekaite.com

Arbeiten von schöner Stofflichkeit:

Insel I (Zyklus Inseln-I-XII), 2016, Pigmente, Champagnerkreide und Acryl auf Segeltuch, 120 x 80 cm
Manhattan, Memory VI, 2016, Pigmente, Champagnerkreide und Acryl auf Segeltuch, 140 x 200 cm

http://www.catharina-de-rijke.de/de/home/ 

Tusche auf Baumwolle:

 

Special Thanks:

Bettina Hachmann http://www.bettina-hachmann.de 

vertreten durch: http://flowfineart.com/de/  Danke für die Einladung!

Blick an die Decke….

HipstamaticPhoto-515016127.943236

Regelmäßig ins Atelier zu gehen ist mir in der letzten Zeit schwer gefallen. Erst vor kurzem im Vorfeld einer Ausstellung bin ich wieder mit dem FLOW in Berührung gekommen. Gerade bin ich dabei mich jeden Tag in meinem Atelier einzufinden.

Sei es ‚Der Hund‘ die imaginären Landschaften, ein Foto oder spontan gemachte Drucke- etwas entsteht… bzw. geht weiter

It has been hard for me to go to the studio regularly. Only recently in the run-up to an exhibition I came back into contact with the FLOW. I’m just about to find myself in my studio every day. Be it ‚the dog‘ the imaginary landscapes, a photo or spontaneously made prints – something emerges … or goes on

bei einer Kollegin

…wegen hautreizender Substanzen zieht sie einen dieser Latexhandschuhe an, wenn ich dieses Geräusch beim Anziehen, dieses „flapp“ höre, denke ich an den Satz: „Also, ich muss sie jetzt  mal untersuchen…“

 

Visit

at a colleagues place

because of skin irritating substances, she puts on one of these latex gloves, when I hear that sound when tightening. this ‚flapp‘, I think of the phrase: „Well I’ll  have  to examine you now!“ 

 

 

Moldiv_1456010405694[1]

ohne so recht zu wissen was ich da tue, ältere Arbeiten übermalt

without knowing quite what I was doing, painted over older works

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Motto (Fundsachen)

„Keiner soll erkennen, dass der Künstler nichts Wert ist, dass er kein normaler Mensch ist. Minderwertig. Dass er sich windet und kriecht wie ein Wurm, um leben zu können. Keiner darf ihm in die Karten schauen und sehen wie harmlos er ist? Jeder muss glauben, dass seine Technik eine künstlerische Entscheidung darstellt, eine sichere, erhabene, prachtvolle Entscheidung. Keiner darf glauben, dass es sich dabei um eine Notlösung handelt, weil ich nicht anders kann? Und keiner darf wissen, dass ein Bild nur durch Zufall gut gelingt.“

    (Pier Paolo Pasolini)

Dies ist ein Monolog aus dem Film ‚Teorema – Geometrie der Liebe‚ – ist das wirklich so? Lassen wir das einfach mal offen….


No one should realize that the artist is worth nothing that he is not a normal person. Inferior. That he squirms and crawls like a worm, in order to live. No one can look into his cards and see how harmless it is? Everyone needs to believe that its technology represents an artistic decision, a safe, sublime, magnificent decision. No one should think that this is a temporary solution, because I can not do otherwise? And no one must know that a good image is possible only by chance.

(Pier Paolo Pasolini)

This is a monologue from the movie Teorema geometry of love is that really so? Let us leave this open ….

Vom 27.Juni bis 20. September zeigt das ‚Geistliche & Kulturelle Zentrum Kloster Kamp‚ Malerei von Ulrike Int-Veen aus Dinslaken. Der Titel geht zurück auf die Begegnung mit einem Granatapfel, der sich eines Tages in einem der Bilder zeigte. Grundsätzlich gehören die Arbeiten aber zur ‚ungegenständlichen‘ Malerei‘. Seit 1999 ist die Ulrike in eigenem Atelier als Malerin wie auch als Dozentin tätig, seit 2009 im Kreativ.Quartier Lohberg (Ex-Zeche Lohberg)an der Hünxer Straße in Dinslaken.

Die Vernissage wurde bereichert durch die Live-Musik-Performance von Samirah Al-Amrie  auf dem ‚Hang‘ einem geradezu mystischen Instrument (aus der Schweiz!)    https://www.youtube.com/watch?v=VsnjWdFWPao&feature=youtu.be

Zu sehen noch bis 20.9.- Werktag 09.00 Uhr – 17.00 Uhr, Samstag 14.00 Uhr – 17.00 Uhr, Sonn- und Feiertag 11.00 Uhr – 17.00 Uhr

From June 27 to September 20, shows the Spiritual & Cultural Center Klosterkamppainting by Ulrike IntVeen from Dinslaken. The title stems from an encounter with a pomegranate who one day showed up in one of the pictures. Basically, the work includes but to non-representational‘ painting . Since 1999, Ulrike has worked as a painter and as a teacher in a private studio, since 2009 in Creative.Quarter Lohberg (former Zeche Lohberg) that , on  Hünxer Sraße in Dinslaken.

The vernissage was enriched by the live music performance by Samirah AlAmrie on the hang an almost mystical instrument (from Switzerland!) https://www.youtube.com/watch?v=VsnjWdFWPao&feature=youtu.be

On view until 20.9.- day 09.00 h 17.00 h, Saturday 14.00 h 17.00 h, on Sundays and holidays 11.00 h 17.00 h

10402407_616195885182353_7607167463151665858_n11425411_616195741849034_3790657172383143377_n10425846_616196261848982_4642564775062747634_n11426219_616196048515670_2848001294131165427_n

Hier bin ich aufmerksam geworden auf das Projekt ‚Kraftwerk‘ im Bergpark Lohberg:

ein roter ‚Hase‘ von Thomas Schütte ziert ein altes Eindickungsbecken.

(Text der Einladung)

Lange wurde die Landschaft des Ruhrgebiets rein als Rohstoffressource gesehen und genutzt. Nach der Schließung der Zeche Lohberg stellt sich der Ort neuen Fragen. Wie kann sich eine Region eine Zukunft erschließen, die noch nicht gedacht wurde? Kann die zergliederte Landschaft wieder zu einer sinnfälligen Choreografie zusammenfügt werden? Wie können sich die Bewohner diese als Lebenshintergrund und Heimat rückaneignen?

Das Projekt „Choreografie einer Landschaft“ sucht mit Künstlern und Anwohnern gemeinsam nach neuen Perspektiven für diesen Raum, um sie in den neuen Bergpark hineinzuspiegeln. Nach einem Werkstattverfahren wurden vier von einem Fachbeirat ausgewählte Arbeiten dauerhaft realisiert. Sie stellen den Anfang eines Projekts dar, das in Zukunft gemeinsam von Stadt, Kunst und Anwohnern weitergedacht
werden will.

Markus Ambach hat das Projekt kuratiert,

Google Übersetzer

   

10450756_440622636102247_8737129883874181785_n

Herzensnahrung

Dhamma-Reflexionen von Ajahn Jayasāro

artblog theresia heimbach

neuigkeiten aus meinem atelier

linislife

Gedanken und Gedichte von mir für die Welt :-)

vollytanner

Just another WordPress.com site

Pixartix

... wenn Pixel tanzen lernen

doloresrichter

Inspirationen und Angebote von Dolores Richter

schattenbeauftragte

Eine Welt ohne Schatten wäre unsichtbar, und die Schatten sind nur zu sehen, wenn es Licht gibt.

Lichter.Horizont

Vom Hier und Jetzt, von Gestern und Morgen, vom Dann und Wann

kittydaisyandlewis

The band Kitty, Daisy & Lewis

Frau Gehlhaar

Über das Großstadtleben und das Rollstuhlfahren

Ateliernews Jörg Möller

News aus dem Atelier

lamiacucina

Koch-blog für Geniesser. Rezepte. Gourmandisen. Hintergrundwissen

Vera Komnig

Art/ Paintings and more...

%d Bloggern gefällt das: