…sollte immer der Mensch stehen, sagt Jürgen Küster, hier sitzt er in seinem Atelier ‚Zelle K5′, an der Wand wieder spannende Partikel seiner neuesten Arbeit, auf dem Bodem eine Laubsägearbeit,

20141117_165300Er ist sowas wie der ‚Kopf‘ (oder eher das Herz) der ‚Ateliergemeinschaft Ostwall‘, hier entstehen Videofilme  und Holzschnitte  und Skulpturen . Er ist ein sehr kommunikativer Mensch, Dünkel oder Konkurrenzdenken sind ihm fremd, wir müssen uns, wenn wir uns begegnen immer erst unterhalten „Was ist denn bei dir zur Zeit los?“ und schon sind wir mittendrin. Lange Zeit betrieb er den Salon* 2SIM, den er nach einer Pause jetzt wieder aufleben lässt. ‚2SIM‘ steht für 2ter Sonntag Im Monat. Als ich noch nicht Mitglied der ‚Ateliergemeinschaft Ostwall‘ war, hat er mich eingeladen bei seinem Projekt ‚EdenZwo‚ mitzuwirken, eine fruchtbare Zeit in mitten wilder Natur, einem alten morbiden Wasserwerk. Er musiziert auch und vertont seine Videofilme selbst. Er hat das Internet schon lange entdeckt, hier präsenttiert er sich mit seinem ‚alter ego‘ BUCHALOV in der Blogwelt. Es reicht ihm aber nicht, nur sich darzustellen und Kontakte zu Künstlerkollegen übers Netz zu bekommen, er gestaltet einen fruchtbaren Austausch mit Künstlerkollegne in der ganzen Republik, man schickt sich sozusagen ‚Rohware‘ gegenseitig zu und bearbeitet dann die Arbeit des Kollegen wodurch eine vollig neue Dynamik entsteht. Besonderen Anteil hat hier die Berlinerin Susanne Haun, die hier als Gästin im Holzschnittsymposion mitgewirkt hat und die hierbei auch schon kennen gelernt habe. Die Neugier die Menschen kennezulernen treibt ihn dann, seit einiger Zeit Eigentümer eines Wohnmobils, dahin diese Kollegen zu besuchen und daraus wurde BUCHALOVS TOUR . Das gäbe noch einen ganzen Beitrag für sich.

*) Salon: interdisziplinäres Treffen von Künstlern und Kunstfreunden, besonders berühmt war der Wiener Salon von Alma Mahler-Werfel im frühen 20. JH.