Vom 27.Juni bis 20. September zeigt das ‘Geistliche & Kulturelle Zentrum Kloster Kamp‘ Malerei von Ulrike Int-Veen aus Dinslaken. Der Titel geht zurück auf die Begegnung mit einem Granatapfel, der sich eines Tages in einem der Bilder zeigte. Grundsätzlich gehören die Arbeiten aber zur ‘ungegenständlichen’ Malerei’. Seit 1999 ist die Ulrike in eigenem Atelier als Malerin wie auch als Dozentin tätig, seit 2009 im Kreativ.Quartier Lohberg (Ex-Zeche Lohberg)an der Hünxer Straße in Dinslaken.

Die Vernissage wurde bereichert durch die Live-Musik-Performance von Samirah Al-Amrie  auf dem ‘Hang’ einem geradezu mystischen Instrument (aus der Schweiz!)    https://www.youtube.com/watch?v=VsnjWdFWPao&feature=youtu.be

Zu sehen noch bis 20.9.- Werktag 09.00 Uhr – 17.00 Uhr, Samstag 14.00 Uhr – 17.00 Uhr, Sonn- und Feiertag 11.00 Uhr – 17.00 Uhr

From June 27 to September 20, shows the Spiritual & Cultural Center Klosterkamppainting by Ulrike IntVeen from Dinslaken. The title stems from an encounter with a pomegranate who one day showed up in one of the pictures. Basically, the work includes but to non-representational’ painting . Since 1999, Ulrike has worked as a painter and as a teacher in a private studio, since 2009 in Creative.Quarter Lohberg (former Zeche Lohberg) that , on  Hünxer Sraße in Dinslaken.

The vernissage was enriched by the live music performance by Samirah AlAmrie on the hang an almost mystical instrument (from Switzerland!) https://www.youtube.com/watch?v=VsnjWdFWPao&feature=youtu.be

On view until 20.9.- day 09.00 h 17.00 h, Saturday 14.00 h 17.00 h, on Sundays and holidays 11.00 h 17.00 h

10402407_616195885182353_7607167463151665858_n11425411_616195741849034_3790657172383143377_n10425846_616196261848982_4642564775062747634_n11426219_616196048515670_2848001294131165427_n

Hier bin ich aufmerksam geworden auf das Projekt ‘Kraftwerk’ im Bergpark Lohberg:

ein roter ‘Hase’ von Thomas Schütte ziert ein altes Eindickungsbecken.

(Text der Einladung)

Lange wurde die Landschaft des Ruhrgebiets rein als Rohstoffressource gesehen und genutzt. Nach der Schließung der Zeche Lohberg stellt sich der Ort neuen Fragen. Wie kann sich eine Region eine Zukunft erschließen, die noch nicht gedacht wurde? Kann die zergliederte Landschaft wieder zu einer sinnfälligen Choreografie zusammenfügt werden? Wie können sich die Bewohner diese als Lebenshintergrund und Heimat rückaneignen?

Das Projekt „Choreografie einer Landschaft“ sucht mit Künstlern und Anwohnern gemeinsam nach neuen Perspektiven für diesen Raum, um sie in den neuen Bergpark hineinzuspiegeln. Nach einem Werkstattverfahren wurden vier von einem Fachbeirat ausgewählte Arbeiten dauerhaft realisiert. Sie stellen den Anfang eines Projekts dar, das in Zukunft gemeinsam von Stadt, Kunst und Anwohnern weitergedacht
werden will.

Markus Ambach hat das Projekt kuratiert,

Google Übersetzer

   

10450756_440622636102247_8737129883874181785_n

 

'Jeden Tag' Acryl auf LW 2010/14

‘Jeden Tag’ Acryl auf LW 2010/14

 

einer Anregung von Frank Koebsch folgend: https://frankkoebsch.wordpress.com/2014/08/27/pinterest-fur-meine-aquarelle-und-mich-eine-erfolgsstory-teil-1/

habe ich angefangen eine Pinnwand auf Pinterest anzulegen.

I started Pinterest following a suggestion by Frank Koebsch – my pinboard ‘My Art’

 

Ursprünglich veröffentlicht auf BUCHALOVS BLOG ••••••••:

IMG_6458Juergen antwortete auf meine Frage wie denn der Salon gestern gewesen sei mit dem Satz: “Tobias der Maler hat erzählt”.
Er habe berichtet vom malerischen Lernen im Konzept an seiner privaten Hochschule vor Jahren, von der Bedeutung der Fotografie für seine Kunst, davon, wie sich seine Malerei verändert habe, sich löste vom Erlernten, damit er sich selbst in ihr wiederfinden konnte, er habe erzählt von der Abstraktion und dem Nichtgegenständlichen in seinem Werk, von seinen Leuchttürmen, die ihn auf seinem künstlerischen Weg prägten und den neuen Wegen, die er momentan beschreite. Und er habe Bilder gezeigt, viele Bilder.

Und sie hätten sich alle in seinem Atelier umgeschaut, ausgiebig, kritische Fragen gestellt und Tobias sei die gesamte Zeit über den dialogischen Weg mitgegangen, ganzheitlich, immer und offen. Was wolle man mehr.

Buchalov

Original ansehen

Heute ist ja gleich ‘Der nächste Salon’ dabei kommen auch die Skizzenbücher raus, Erinnerungen…

Gewächshaus in der Nacht (c) Tobias Herrmann 2003

Gewächshaus in der Nacht (c) Tobias Herrmann 2003

'Batterie' (c) Tobias Herrmann

‘Batterie’ (c) Tobias Herrmann

Today is soon ‘The next salon’ where the sketch books come out, memories …

Ursprünglich veröffentlicht auf BUCHALOVS BLOG ••••••••:

IMG_6182Der nächste Salon komme, meinte Juergen zu mir. Wieder bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Oder Plätzchen. Im Dezember, am Vierzehnten, nachmittags. Tobias Hermann werde Teile seiner Malerei vorstellen, und er hoffe, dass auch die Gäste einiges zum Vorzeigen bzw. Besprechen mitbringen würden.

Das obige Bild habe er im Vorbeigehen am Arbeitstisch von Tobias geschossen. Daran arbeite dieser wohl momentan.

Buchalov

Original ansehen

2SIM Einladung Dez14 Kopie

Wien ist nicht eben um die Ecke – schade eigentlich, seit einiger Zeit landet der Newsletter von Art & signature in meinem E-Briefkasten. immer wieder anregeend

LILLIAN BASSMAN & PAUL HIMMEL | BETTINA LEIDL IM INTERVIEW

Vienna is not just around the corner a pity 

the Newsletter of Art & signature lands in my email box for some time . always inspiring

 

Ich wollte es einfach wissen, mit Linoleum habe ich schon gedruckt, mit Moosgummi, mit Styrene (eine Art feinporiger Schaumstoff)  Holzschnitt sollte es sein, im Sommer 2013 hatte ich Gäste, die bei mir im Atelier Holzschnitt geübt haben. Danach hat es mich nicht mehr losgelassen…20141117_230949Rechts im Bild zu sehen, der sog. Weißlinien-Schnitt, die herausgetrennten Stellen bleiben weiß, links dann das Gegenstück, hier bleibt nur das Motiv erhaben und wird abgedruckt.

I just wanted to know itI have already printed with linoleum, foam rubber, with Styrene ( fine pored foam type) Woodcut should it be, in the summer of 2013. I had guests who have practiced woodcut in the studio. After that, it has never left me

… to see right in the picture, the so-called. White lines cut, the white stay out separate points, then left the counterpart, here is sublime only the subject and is printed.

First Cut is the Deepest: Klassiker von Rod Steward https://www.youtube.com/watch?v=6lZYAaQoks8

Lichter.Horizont

Vom Hier und Jetzt, von Gestern und Morgen, vom Dann und Wann

Oh...wie lecker!

frisch/einfach/schnell

NO-PROJECT

Cambras Blog – Schamanisches in Kunst und Alltag

Wortwellen und Bildkraft

kittydaisyandlewis

The band Kitty, Daisy & Lewis

Frau Gehlhaar

Über das Großstadtleben und das Rollstuhlfahren

belysnaechte

“Es ist besser, man gehört zu den Verfolgten als zu den Verfolgern”Danilo Kiš

Ateliernews Jörg Möller

News aus dem Atelier

lamiacucina

Koch-blog für Geniesser. Rezepte. Gourmandisen. Hintergrundwissen

Vera Komnig

Art/ Paintings and more...

TANJAMARIA.E

über Kunst

The World according to Dina

Notes on Seeing, Reading & Writing, Living & Loving in The North

Farbraum | Art

Malerei Art Painting : SILVIA SPRINGORUM

Wohnbedarf

Der freundts-Blog

lutz bierends Fatherleft

...Vater sein dagegen sehr.

AugenZeugeKunst

Video bewegt Kunst

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 177 Followern an

%d Bloggern gefällt das: